anmelden   

abmelden   


   
   
virtueller Rundgang
Zeitungsartikel
Routenplaner



   

   



  Startseite > Web- & Textilmuseum



    Besuchen Sie unseren virtuellen Rundgang.
     (klicken Sie auf das Bild für den Rundgang)

Unsere Öffnungszeiten -

Von April bis Oktober jeden 1. Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr.

Gruppen ab 4 Personen:Ganzjährig nach Vereinbarung

Tel.: 05761/2258

Tel.: 05766/943300

Fax: 05766/943305

E-Mail: mail@bws-loccum.de



Schären nicht Reiseziel, sondern Arbeitsschritt

Laien und auch Fachleute kommen aus dem Staunen nicht heraus in Loccums neuem Web- und Textilmuseum

Eröffnung am 31. Mai 2003


Nicht die Schären sind es - der schwedischen Küste vorgelagerte kleine Inseln
- die Horst Sieben meint, sondern erspricht vom Schären: dem Aufziehen der
Kettfäden in der Weberei. Wie das vor sich geht - und noch vieles unvorstellbar
kompliziert Erscheinende mehr -, ist vom nächsten Wochenende an im
Web- und Textilmuseum Loccum zu sehen.
Dort, im einstigen militärischen Depot „Steinlager", haben sich Horst und Doris Sieben jetzt endlich ihren Lebenstraum erfüllen können. Das Ergebnis
jahrzehntelanger Sammelleidenschaft wird in einer Vielfalt präsentiert, die selbst Fachleute staunen lässt. Eigentlich hatte es dieses weit und breit einzigartige Museum schon vor fünf Jahren in Leese geben sollen. Doch 14 Tage vor der Eröffnung brannte das Gebäude nieder.
Horst Sieben erzählt: „Wir hatten alle elektrischen Leitungen erneuert - bis
auf ein Kabel auf dem Dachboden..."„Wir waren nahe daran, aufzugeben",
erinnert sich seine Frau. Aber diese Phase ist längst überwunden.
Das Museum gehört mit zu der staatl. anerkannten Blindenwerrkstätte die vor den Toren Loccums liegt.
Und dort, an der Straße nach Seelenfeld und Minden, ist auf einem drei Hektar großen Gelände in zwölf Räumen mit rund 300 Quadratmetern Fläche jenes Museum entstanden, das wie an einem Faden durch die Jahrhunderte führt. Auch kleines Cafe ist dabei.
Besucherinnen und Besucher tun gut daran, nicht auf eigene Faust loszuziehen, sondern eine Führung in Anspruch zu nehmen. Der 69-jährige Webmeister und seine Frau schildern und demonstrieren mit Begeisterung und Sachverstand den Weg von der Flachsfaser bis zum fertigen Leinenstoff beziehungsweise von der Schaf- oder Baumwolle bis zum gewünschten Produkt. Worauf der gebürtige Mönchengladbacher besonders stolz ist: „Bei uns funktioniert alles!". Das gut für ein zierliches „doppeltes" Spinnrad aus dem 19. Jahrhundert ebenso wie für eine Klopf-Haspel, eine mit Ohren betäubendem Lärm arbeitende Webmaschine aus China, einen tschechischen „Luftwebstuhl"
gleich nebenan, für raffinierte Bandwebmaschinen, eine Ring-Zwirn-Effektmaschine oder auch einen von Lochkartengesteuerten Webstuhl samt Schlagkartenmaschine, wie ihn einst Joseph-Marie Jacquard ersann, um anstrengende Kinderarbeit beim Weben der inzwischen nach ihm benannten, besonders kunstvollen Muster überflüssig zu machen.
Mit Erfindungsreichtum und der Geduld eines Schachspielers hat Horst Sieben sogar eine aus dem Schrott gerettete Bandwebmaschine wieder gangbar gemacht.
Und wenn mal ein Messer oder eine Schere geschärft werden muss, klettert er auf den Sitz eines in Holland entdeckten und mittlerweile aufgefrischten Scherenschleiferwagen.
Ungewöhnlicher Blickfang am Eingang. Weitere Besonderheiten gibt es zu guter Letzt im Untergeschoss zu entdecken:
Die liebevoll ausgestattete Wohnung einer Weberfamilie in längst vergangener Zeit. Bottichwaschmaschine und ein Wäschestampfer gehören ebenso dazu wie der unvergessene Kohleherd. Und sogar eine Kartoffelschälmaschine mit Handkurbel lässt sich dort bestaunen.


   

aktueller
Produktkatalog

aktuelle
Artikelkurzlisten

   

Unsere Homepage wurde bereits 589757 mal besucht

   


Arbeit ist Hoffnung
Für Blinde bedeutet eine nützliche Tätigkeit Hoffnung auf ein erfülltes Leben und das für uns alle so wichtige Gefühl, gebraucht zu werden.
...mehr >>

Arbeit ist Licht
Die Blindenwerkstatt Holger Sieben bietet blinden und sehbehinderten Handwerkern Arbeitsplätze an. Hier sind die Fähigkeiten jedes Einzelnen der Maßstab.
...mehr >>

Blindenware ist Qualität
Man sagt, blinde Handwerker sehen mit den Händen...
Sorgfältig ausgesuchte Roh- und Werkstoffe werden von den gut ausgebildeten Handwerkern zu robusten und langlebigen Produkten verarbeitet.
...mehr >>

  Copyright by BWS-Loccum 2011  

 nach oben




Zum Shop Gesetze & Verordnungen Web- & Textilmuseum Kontakt Allgemeine Geschäftsbedingungen